Stephans Albergo liegt 5 Minuten zu Fuss von der schönen Innenstadt entfernt, in einer ruhigen Wohngegend können Sie sich von einem erlebnisreichem Tag erholen und den Tag ausklingen lassen.

Den Morgen beginnen Sie mit einem reichhaltigem Frühstück das liebevoll von Sabine oder Stephan für Sie zubereitet wird.

Geschichtliches über Tettnang

Die Hopfenmetropole Tettnang

Der Anbau von Hopfen im Tettnanger Gebiet wird erstmals im Jahr 1150 erwähnt. Seit dieser Zeit wird er regional und später in der ganzen Welt exportiert. Der Tettnanger Hopfen genießt in der Brauerzunft einen hervorragenden Ruf in der ganzen Welt.

Der Hopfen wird in weit aus mehr als 100 Ländern vertrieben.

Hier können Sie auf einem Hopfenpfad den Anbau besichtigen  und in 4 Bierdörfer den Gerstensaft genießen.

Das Haus Monfort

Tettnang liegt hoch über dem Schussental,466 Meter über dem Meer, 8 km vom Bodensee entfernt. Im Jahr 882 wurde "Tetinanc erstmal urkundlich genannt. Der Name setzt sich aus seines GründersTetto und wang als Bezeichnung für Feldstück zusammen.

Bei der Teilung des Hauses Monfort 1268 fiel Tettnang an den Graf Hugo III. , am 1.12.1297 erwirkte er für Tettnag das Stadtrecht.

Der Bau des Schlosses begann 1712 und wurde 1720 fertig gestellt. 1753 brannte das Schloss ab und musste 1780 an die Habsburger wegen Schulden abgegeben werden.

Mit dem Pariser Vertrag vom 18.Mai 1810 kam die Stadt an das Königreich Württemberg.